Chronik

1885 - Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Andrichsfurt

Unter dem Motto “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!” wurde die FF Andrichsfurt im Jahr 1885 gegründet. Um diese Gründung haben sich zahlreiche beherzte Männer aus Andrichsfurt verdient gemacht:

  • Jakob Augustin (Müller in Furt)
  • Josef Schöndorfer (Schönbauer in Andrichsfurt)
  • Felix Junger (Ebner in Andrichsfurt)
  • Josef Kumpfmüller (Andrichsfurt)
  • Michael Genböck (Schusterbauer in Irger)
  • Johann Feichtinger (Wirt in Andrichsfurt)
  • Josef Wiesner (Buchmaier in Weilhart)
  • Georg Straif (Bruckner in Andrichsfurt)

1887 - Gründung FF Krammern

In der Andrichsfurter Ortschaft Krammern wurde im Jahr 1887 die Freiwillige Feuerwehr Krammern gegründet und mit einer Handfeuerspritze ausgestattet. Anfangs als eigener Löschzug geführt wurde die FF Krammern später als Löschzug in die FF Andrichsfurt integriert.

1923 - FF Krammern erneut eigenständig

Am 24. Oktober 1923 wurde der Löschzug Krammern wieder aus der
FF Andrichsfurt ausgegliedert und als eigenständige Feuerwehr konstituiert.

1935 - Ankauf 1. Motorspritze & 50-jähriges Gründungsfest

Im Jahr 1935 beging die FF Andrichsfurt ihr 50-jähriges Gründungsfest. Zu diesem Anlass wurde die erste Motorspritze angekauft.

1950 - Auflösung FF Erdmannsdorf

In der Ortschaft Furt existierte die FF Erdmannsdorf mit Feuerlöschspritze und Zeughaus.

Im Jahr 1950 wurde die Freiwillige Feuerwehr Erdmannsdorf aufgelöst und das Feuerwehrhaus abgetragen.

1951 - Ankauf Motorspritze Fa. Rosenbauer

Am 20. Mai 1951 wurde eine neue Spritze der Firma Rosenbauer aus Leonding angekauft, da die vorhandene aufgrund des raschen technischen Fortschritts bereits stark veraltet war.

1958 - Auflösung FF Krammern

Durch die Gründung der FF Stelzham im Jahr 1930 trat eine erhebliche personelle Schwächung der FF Krammern ein, sodass diese schließlich 1958 aufgelöst bzw. mit der FF Andrichsfurt fusioniert wurde.

Kommandanten der FF Krammern waren:

  • Engelbert Feichtinger (Mair in Bach, Stelzham)
  • Josef Stadler (Weilmannsberger, Flöcklern – Utzenaich)
  • Josef Oberauer (Holzbauer in Krammern)

1965 - Ankauf Motorspritze Fa. Gugg

Bereits im Jahr 1965 wurde die 1951 angekaufte Motorspritze durch ein neues Modell der Firma Gugg aus Braunau ersetzt
(Kaufpreis: 32.000 Schilling).

1982 - Ankauf erstes Fahrzeug

Bis zum Jahr 1982 wurde die Feuerwehrausrüstung mit einem Pferde- bzw. Traktoranhänger transportiert.

1982 wurde das erste motorisierte Fahrzeug der FF Andrichsfurt, ein
Ford FK 1000 angekauft. Dieses diente als Kleinlöschfahrzeug.

1984 - Ankauf Atemschutzgeräte

Die ersten drei Atemschutzgeräte bei der FF Andrichsfurt wurden im Jahr 1984 angekauft. Type: Auer DA 58

1985 - Errichtung Feuerwehrhaus

Da das bestehende Feuerwehrhaus zu klein wurde, wurde ein Anbau mit zwei Fahrzeugstellplätzen an das Gemeindeamt errichtet. Dieser wurde im Jahr 1985 eröffnet. Das alte Feuerwehrhaus beim Friedhof wurde einige Jahre später abgetragen.

1988 - Ankauf Löschfahrzeug

Im Jahr 1988 wurde das Kleinlöschfahrzeug durch ein modernes Löschfahrzeug mit Allradantrieb, aufgebaut auf ein Steyr-Fahrgestell von der Firma Rosenbauer, ersetzt.

1989 - Ankauf Tragkraftspritze FOX 1

Um wieder schlagkräftig ausgerüstet zu sein, wurde im Jahr 1989 eine neue Tragkraftspritze vom Typ FOX 1 von der Fa. Rosenbauer angekauft.

1996 - Übergabe der Gugg-Motorspritze ans Feuerwehrmuseum

Im Jahr 1996 wurde die 1951 angekaufte Gugg-Motorspritze an das Feuerwehrmuseum in St. Florian übergeben.

1998 - Gründung Jugendgruppe

Im Jahr 1998 wurde mit der Jugendarbeit bei der Feuerwehr Andrichsfurt begonnen und eine Jugendgruppe gegründet.

2005 - 120-jähriges Gründungsfest

Zum 120-jährigen Bestehen der FF Andrichsfurt wurde ein dreitägiges Fest mit Bewerb ausgetragen.

2015 - Ankauf Wärmebildkamera

Um bei in verrauchten Gebäuden die Personensuche sowie das Auffinden von Glutnestern zu erleichtern wurde im Jahr 2015 eine Wärmebildkamera vom Typ Hornet 320 micro angekauft.

2016 - Ankauf Tanklöschfahrzeug

Im Jahr 2016 wurde ein Tanklöschfahrzeug TLFA 2000 von der
Fa. Rosenbauer, aufgebaut auf ein MAN-Fahrgestell, angekauft. Die Anschaffung wurde notwendig, um für die Bevölkerung in und um Andrichsfurt für Sicherheit sorgen zu können.

2017 - Abschnittsfeuerwehrfest

Im Mai 2017 wurde das dreitägige Abschnittsfeuerwehrfest Ried-Nord in Andrichsfurt veranstaltet. Der Abschnittsbewerb am Samstag und die Segnung des neuen TLFA 2000 waren dabei die Höhepunkte des Wochenendes.

Menü